Inszenierte Bildräume

Franz-Radziwill-Haus
31.3.2019-12.1.2020

Sielstraße 3
26316 Varel-Dangast

www.radziwill.de
www.radziwill.de/ausstellung/

Mitte März bis Okt:
Mi-Fr 15-18 Uhr
Sa-So+Ft 11-18 Uhr

Nov bis Feb:
Fr 15-18 Uhr
Sa-So+Ft 11-18 Uhr

Die Bild­räume von Franz Radzi­will besitzen nicht selten den Charakter einer Bühne. Rund 30 aus­ge­wählte Leih­gaben aus dem Zeit­raum von 1920 bis 1971 zeigen, welche per­spek­ti­vi­schen Metho­den Radzi­will nutzte.

    Bild
    Inszenierte Bildräume :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Die Bildräume von Franz Radziwill besitzen nicht selten den Charakter einer Bühne. In seinem Werk verbindet der Maler die klassischen Regeln des zentralperspektivischen Bildaufbaus mit kulissenhafter Staffelung der Bildelemente und surrealer Raumauflösung.

    Die Ausstellung versammelt rund 30 ausgewählte Leihgaben aus Privatsammlungen und Museen. Die Gemälde stammen aus dem Zeitraum von 1920 bis 1971. Sie zeigen, welche perspektivischen Methoden Radziwill nutzte, um auf der flachen Leinwand den Eindruck eines tiefen Bildraums zu erzeugen. Darüber hinaus verdeutlicht sein Umgang mit Perspektive, wie Radziwill Blickwinkel und Sichtachsen einsetzte, um dem Bildthema die geforderte Atmosphäre zu verleihen.