Ferdinand Hodler

Maler der frühen Moderne

Kunst- und Ausstellungshalle
8.9.2017-28.1.2018

Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

www.bundeskunsthalle.de
www.bundeskunsthalle....ferdinand-hodler.html

Do-So+Ft 10-19 Uhr
Di-Mi 10-21 Uhr

Inner­halb des Sym­bo­lis­mus und des Ju­gend­stils, zu deren wich­tig­sten Ver­tre­tern er gehört, ent­wickelte Hodler einen un­ver­wechsel­baren Kom­po­sitions- und Malstil. Mit über 100 Ge­mälden erlaubt die Schau einen Ein­blick in sein Schaffen an der Schwelle zur Moderne.

Bild
Ferdinand Hodler :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Ferdinand Hodler (1853–1918) zählt zu den bedeutendsten und erfolgreichsten Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Innerhalb des Symbolismus und des Jugendstils, zu deren wichtigsten Vertretern er gehört, entwickelte er einen unverwechselbaren Kompositions- und Malstil.

Mit über 100 Gemälden erlaubt die Schau einen Einblick in das Schaffen des Künstlers an der Schwelle zur Moderne. Hodlers Tendenz zum Ornament, die formalen Wiederholungen, die starken Umrisse sowie die Wahl der Farben galten unter zeitgenössischen Kritikern als neuartig und eigenwillig, und seine beeindruckende Monumentalmalerei, die sich durch große Flächen und klare Konturen auszeichnet, stieß besonders in Deutschland auf großes Interesse.